Wie man im Urlaub Geld sparen kann

466
SHARE

holidays

Mit durchschnittlich über 2000 € Kosten für einen Familienurlaub ist es wirklich keine große Überraschung, dass sich Familien aus ganz Deutschland nach Möglichkeiten umsehen, wie sie rund um das Thema Urlaubsreise Geld sparen können. Wir haben einige wertvolle Tipps zum Geldsparen gesammelt.

Tipp 1: Sparen beim Reisegeld

Einer der wichtigsten Tipps lautet, dass man mit dem Geldtauschen nie warten sollte, bis man am Flughafen angekommen ist – der hier angebotene Wechselkurs wird der niedrigste sein. Daher lohnt es sich beim Geldtauschen immer, bei der Reiseagentur vor Ort vorbei zu schauen oder (noch besser) bei der eigenen Bank. Es gibt auch viele Websites, die bei der Suche nach einem guten Wechselkurs hilfreich sind und mit denen man schnell herausfinden kann, ob die Bank oder das Wechselkursbüro die bessere Anlaufstelle ist.

Tipp 2: Sparen bei den Ausgaben im Ausland

Sobald man am gewünschten Reiseziel angekommen ist, erscheint es häufig sehr verführerisch, einfach die EC-Karte aus dem Portemonnaie zu fischen um mit dieser am Geldautomaten an Bargeld zu kommen. Aber hast du gewusst, dass Dir beim Geldabheben mit der Bank- bzw. EC-Karte an vielen Automaten noch mal 5-6% Gebühren berechnet werden? Diese Kosten lassen sich häufig ganz einfach umgehen, indem man Geld grundsätzlich nur mit der Kreditkarte abhebt. Es lohnt sich daher mal nachzufragen, ob Geldabheben mit der Kreditkarte beim jeweiligen Finanzinstitut kostenlos ist. Trotzdem sollte man natürlich immer den Kontostand im Auge behalten, da man sonst schnell rote Zahlen schreibt, und dann mit hohen Zinsen von der Bank rechnen muss.

Außerdem sollte man beim Einkaufen nie auf den Trick der KassiererInnen reinfallen, die einem anbieten, die Einkäufe in Euro umzurechnen. Was hier eigentlich gefragt wird, ist „Kann ich Ihnen noch etwas mehr Geld abknöpfen?“.

Tipp 3: Sparen Sie bei der Reiseversicherung

Die Reiseversicherungsindustrie wird uns hier sicher widersprechen, aber die Wahrheit ist: Reiseversicherungen können häufig sinnlos, insbesondere wenn es sich um einen Kurzurlaub handelt. Es kann sich auf jeden Fall lohnen, eine  Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) für die Reise in Betracht zu ziehen, da diese in vielen Ländern medizinischen Kosten im europäischen Ausland deckt.

Falls du aber einen längeren Urlaub planst, solltest du dich vorab über die vielen Reiseversicherungs-Vergleichsportale über die verschiedenen Optionen informieren. Hier ist es auf jeden Fall wichtig nicht nur auf die billigste Versicherung zu achten, sondern diejenige auszuwählen, die die besten Leistungen zum besten Preis anbietet. Zusätzlicht lohnt sich auch ein Gespräch mit der Bank manchmal, da viele Banken Reiseversicherungen für ihre Kunden anbieten.

Tipp 4: Sparen beim Flugpreis

Wenn du zeitlich flexibel bist, flieg doch einfach an einem Dienstag in den Urlaub. Hast du gewusst, dass Flüge am Dienstag bis zu 35% günstiger sein können als am Freitag? Darüber hinaus sollte man immer vermeiden, an einem Sonntag zurück zu fliegen, da Flüge sonntags im Schnitt 45% teurer sind als an jedem anderen Tag. Komischerweise denken viele Leute auch, dass sie mit der gleichen Airline zurück fliegen müssen, mit der sie auch hingeflogen sind. Es ist aber nichts dabei, die Fluglinie zu wechseln um an einen noch besseren Preis zu gelangen – vergleichen lohnt sich!

Du kannst davon ausgehen, dass günstige Airlines die besten Deals zwei bis drei Monate vor dem Flugdaten anbieten und dann, je näher der Flugtermin rückt, immer teurer werden. Bei Pauschalreisen verhält es sich in der Regel genau andersherum.